Beiträge anzeigen

Maibaumjubiläum in Müschen

von Karin Legler

Eigentlich hätten die Kameraden der FFW Müschen ganz entspannt sein können. Denn schon zum zehnten Mal wollten sie in ihrem Dorf einen Maibaum aufstellen. Aber jedes Mal ist das eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt.
Bereits am 29. April war reges Treiben vor dem kleinen Feuerwehrgerätehaus in Müschen zu beobachten. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie die Erwachsenen bereiteten ihre Bäume für die Feier vor. Zwei stattliche Maibäume, der größere mit ansehnlichen 16 Metern für die Erwachsenen und ein kleinerer mit immerhin 14 Metern für die Kinder, wurden liebevoll geschmückt. Am Sonntagnachmittag war es dann so weit. Ca. 70 Müschener hatten sich zum Maibaumaufstellen auf dem Festplatz versammelt. Mit vereinten Kräften und im Kampf gegen den stürmischen Wind wurden beide Maibäume aufgestellt.
Die Kinder und Jugendlichen waren stolz, dass auch sie diese Aufgabe gut bewältigten. Anschließend feierten Jung und Alt bei Maibowle und Bratwurst ihr Jubiläum.

Quelle: Burger Spreewaldzeitung, 12. Jahrgang, Nr. 6, 7. Juni 2017

Zurück